presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 Wardenburg, 22.05.2007

                                                                                                                                                  

 

Der Hasbruch

Ein Kleinod unter den Wäldern Nordeuropas - wie lange noch?

Mit diesem Bericht möchten Bürger und Umweltverbände aus dem näheren und weiteren Umfeld des Hasbruchs auf die landschaftliche Schönheit und europaweite ökologische Bedeutung dieses Waldes hinweisen, gleichzeitig aber auch ihre große Besorgnis über sich abzeichnende und bereits vorhandene Gefährdungen dieses jahrtausendealten Lebensraumes zum Ausdruck bringen.

Die Gefährdungen entstehen einerseits als Folge allgemeiner Umweltbelastungen durch die zunehmende weltweite Industrialisierung, andererseits aber auch durch die gesteigerten landwirtschaftlichen Aktivitäten im näheren Umfeld des Waldes. Seit Umwandlung der Forstverwaltung in eine Anstalt öffentlichen Rechts kommt offenbar ein verstärkter Profitzwang hinzu.

Wir möchten mit dieser Schrift noch mehr Menschen für den Hasbruch begeistern und als Fürsprecher für diesen wertvollen Wald gewinnen.

Unser Ziel ist es, eine ernsthafte Zusammenarbeit zwischen interessierten Bürgern, Verbänden, den zuständigen Naturschutz- und Forstbehörden sowie den Eigentümern zum Wohle des Hasbruchs zu erreichen.

Mit dieser Vorbemerkung beginnt das neue 8-seitige Norddeutsche Biotope Nr. 22, das bei der BSH erschienen ist. Es kann bezogen werden über die Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V., Gartenweg 5,  26203 Wardenburg gegen einen Briefmarkenwert von 1,- € + frankiertem Rückumschlag.

Text und Fotos: Martin Gerdes-Röben
Redaktion: Remmer Akkermann, Martine Marchand
Gestaltung: Rudi Gill
Auflage: 8.500; Preis: 1 €
Zitat: Gerdes-Röben, M. (2007): Der Hasbruch.- NVN/BSH-Norddt. Biotope 22, 1-8, Wardenburg.
Nachdruck (unkommerziell) für gemeinnützige und schulische Zwecke kostenlos erlaubt.
© BSH
 Zum downloaden hier.

 

"Weitere interessante Pressemitteilungen finden Sie bei www.naturschutzverband.de (Presse) und www.nafor.de (News)."

 

{HOME}