presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 Wardenburg, 09.08.2007

                                                                                                                                                  

 

Schulvivarium Saterland gewinnt Fernsehpreis

Florian Häselbarth setzt sich für Artenkenntnis ein – 5000 Euro für gute Zwecke

Saterland-Vechta-Wardenburg. In der Hochschule Vechta ist er kein Unbekannter. Denn als Student der Biologie war sein Fachwissen über Wirbeltiere auch unter den Dozenten schnell bekannt. Florian Häselbarth ist demnächst Lehramts-Anwärter und hat als Student an der Hochschule Vechta sein Wissen über Lurche und Kriechtiere (Amphibien und Reptilien) in Vorträgen und Demonstrationen überzeugend weitergegeben.

„Florian Häselbarth zeichnet sich durch ein beeindruckendes Fachwissen auf diesem Gebiet ebenso aus wie er in der Umweltbildung und im Naturschutz engagiert ist" – so Professor Dr. Remmer Akkermann, der ihn aus dem Studium in Vechta und als Mitglied im Beirat der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems (BSH) schon länger kennt. Häselbarth arbeitet auch als Experte für Krokodile in der entsprechenden Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) mit. Natürlich gehört er als aktives Mitglied auch den Aquarien- und Terrarienfreunden Oldenburg an.

Sehr eingesetzt hat sich Florian Häselbarth seit Jahresbeginn für die Gründung eines Schulviivariums am Schulzentrum Saterland, seiner schulischen Heimat sozusagen. Ein vergleichbares Schulkonzept gibt es andernorts –soweit bekannt- nicht. Es soll auch Thema seiner Examensarbeit in Vechta werden. Mit einer Gruppe interessierter Schülerinnen und Schüler hat der Saterländer Aquarien und Terrarien nach den Vorgaben wissenschaftlich geführter Zoologischer Gärten eingerichtet und die passenden Tiere eingesetzt, um sie möglichst artgerecht zu halten und zu züchten. Und das ist gar nicht so einfach, zumal durch den Landkreis Cloppenburg genehmigungsbedürftig. Besonders positiv stellt Häselbarth die Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Eltern dar.

Einem Hinweis von Eltern folgend wurde das Projekt dem Fernsehsender Sat 1 gemeldet, der entsprechende Aktivitäten im bundesweiten Wettbewerb unter Leitung der Moderatorin Cordula Stratmann auszeichnet. Nun fanden die saterländischen Aktivitäten ihre große Anerkennung. Im Rahmen der Wissens-show „Das weiß doch jedes Kind!" . The winner is: das Schulvivarium Saterland - stolze 5.000 Euro wurden zugesprochen. Darüber kurz berichtet werden soll vielleicht schon in der nächsten Sendung, am heutigen Freitag um 20.15 Uhr.

Florian Häselbarth möchte mit 4000 Euro die Anlage in der Schule optimieren, 1.000 Euro sollen an die BSH in Wardenburg zu Zwecken der Förderung von Lebensräumen für Frösche und Kriechtiere weitergeleitet werden. Eine weitergehende Kooperation mit der BSH ist geplant. Denn in diesem Verein sind mehr als 800 Lehrerinnen und Lehrer organisiert, viele davon haben einmal in Vechta studiert.

Weitere Details sind zu erfahren unter den folgenden Internet-Adressen:

www.schulvivarium-saterland.de und www.bsh-natur.de (Biotope)

Kontakt zu F.Häselbarth persönlich: 0179-5244653 | mail: FHB@gmx.de

Verantwortlich: Remmer Akkermann Tel. 04407-922201

 

 

 

 

{HOME}