presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 

 Wardenburg, den 07.12.2007 

 

Bundesverdienstkreuz für Heino Muhle

 BSH-Vorstand gratuliert dem Vorsitzenden der Naturfreunde Goldenstedt

Berlin. Der Vorstand der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems (BSH) gratuliert seinem Mitglied und Regionalvertreter in der Gemeinde Goldenstedt (Landkreis Vechta), Heino Muhle, auch im Namen von 74 Mitgliedsvereinen zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. „Als Vorsitzender der Naturfreunde Goldenstedt gehört Heino Muhle zu den überzeugten Pionieren des  Naturschutzes in Niedersachsen, ein Mann, der Maß und Ziel niemals aus den Augen verloren hat“,  so der Vorsitzende der BSH Dr. Akkermann zu der Auszeichnung. Verliehen wurde Muhle der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland anlässlich des Tages des Ehrenamtes durch Bundespräsident Dr. Horst Köhler im Bundespräsidialamt Berlin-Charlottenburg. Ausdrücklich dankte der Bundespräsident für die 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit von Muhle.

Schon 1982 hat die BSH Heino Muhle für die von ihm geleistete Arbeit eine Anerkennungsurkunde anlässlich des Kongresses zur Regeneration von Hochmooren an der Hochschule Vechta überreicht. Damals war es dem verbindlichen Vorgehen Muhles und seiner Naturfreunde zu verdanken, dass sich schon sehr früh die Goldenstedter Torffirmen, Jäger und Gemeinderäte, aber auch Mitglieder des Tückervereins und viele andere Aktive dazu bereit fanden, ihn in seinem Ansinnen nachdrücklich zu unterstützen, in Abtorfung befindliche Flächen zu revitalisieren. Auch dokumentierte er das mit wertvollen großformatigen Luftbildern und Vor-Ort-Fotos, die als Belege für Jedermann zur Verfügung stehen.

Was es bedeutet, wenn die Mehrheit der heimischen Bevölkerung dem Naturschutz ununterbrochen positiv gegenüber steht, haben dann auch konsequent Persönlichkeiten wie Bürgermeister Willibald Meyer oder die BSH-Vertreterin und Lehrerin in der Marienschule Goldenstedt, Christiane Lehmkuhl, unter Beweis gestellt. Ein großes Engagement ist seit Jahrzehnten unaufhörlich aus dieser Anliegergemeinde der Hunte zu vermelden, ob über Presse, Rundfunk oder Fernsehen. Meyer hat es auch wie kein anderer geschafft, zahlreiche Fördermittel in diese Region zu lenken. Eines unter vielen Beispielen ist das Naturschutzinformationszentrum (www.goldenstedter-moor.de).

Heino Muhle selbst zögerte („natürlich“ - wer ihn kennt) zunächst, die Auszeichnung entgegen zu nehmen – aber er betrachtet sich dabei inzwischen auch als Stellvertreter einer guten und vorbildlichen Sache, die letztlich das außerordentliche Engagement der Goldenstedter in der Bewahrung von Natur und Landschaft  widerspiegelt.

Mit Muhle ist ein dritter Akteur des nichtstaatlichen Naturschutzes im engeren Umfeld der BSH mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Zuvor wurde es an den BSH-Vorsitzenden, Prof. Dr. Remmer Akkermann, durch Bundespräsident Roman Herzog verliehen, dann folgte die Auszeichnung des Botanikers und langjährigen Präsidenten des Naturwissenschaftlichen Vereins Osnabrück und Mitbegründers der BSH, Prof. Drs. Dr. h.c. Heinrich E. Weber (Bramsche) durch Bundespräsident Johannes Rau. Somit wurde regelmäßig von höchster Stelle anerkannt, was diese Vertreter für den norddeutschen Naturschutz mit Überzeugung, Beharrlichkeit und Erfolg geleistet haben.

 

Verantw.: Liesa von Essen (BSH-Vorstand)

 

"Weitere interessante Pressemitteilungen finden Sie bei www.naturschutzverband.de (Presse) und www.nafor.de (News)."

 

{HOME}