presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 

 Wardenburg, den 17.03.2008 

Wilde Gänse: Wanderer zwischen den Welten

 

Wildgänse sind Vögel öffentlichen Interesses. Sie sind soziale Großvögel, treten in Scharen auf und stellen ein eindrucksvolles Naturschauspiel in unserer Kulturlandschaft dar, das viele Menschen in seinen Bann zieht. Sie verursachen zwar einerseits regionale Konflikte mit der Landschaft, sind andererseits aber Modelle für eine verträgliche Koexistenz von Mensch und Natur. Sie sind weit wandernde Zugvögel, die viele Staaten auf ihrem Weg besuchen; schon deswegen sind wir zu ihrem besonderen Schutz verpflichtet.

Von der hohen Arktis bis nach West- und Südeuropa - Die Brutgebiete der verschiedenen europäischen Gänsearten sind weiträumig verteilt: je nach Art von den mitteleuropäischen Feuchtgebieten bis hin zu den arktischen Küsten im hohen Norden. Ihre Wanderungen führen einige bis nach Südeuropa und Nordafrika. Im Laufe ihrer Stammesgeschichte hat sich jedoch jede Gänseart auf einen bestimmten Lebensraum spezialisiert: Während die Graugans vorwiegend mitteleuropäische Flussauen und Feuchtgebiete bewohnt und die Saatgänse Seen und Flüsse in den nordischen Wäldern (Taiga) und in der daran angrenzenden Tundra besiedeln, brütet die die Blessgans ausschließlich in der arktischen Tundra. Andere Arten wie die Weißwangengans und die Ringelgans suchen sich ihre Brutplätze an Felsküsten, Felsklippen und auf den Inseln des Eismeers. Merkmale wie Körpergröße, Form und Beschaffenheit des Schnabels sowie die ökologischen Ansprüche der einzelnen Arten sind an ihren Lebensraum und ihre Lebensweise angepasst. Auch der Jahreszyklus, die verschiedenen Zugrouten und die dabei aufgesuchten Rast- und Überwinterungsgebiete sind darauf sorgsam abgestimmt. 

Mit dieser Vorbemerkung beginnt das neue 4-seitige Merkblatt Nr. 72, das bei der BSH erschienen ist. Es kann bezogen werden über die Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V., Gartenweg 5,  26203 Wardenburg gegen einen Briefmarkenwert von 1,- € + frankiertem Rückumschlag.

Text und Fotos: Hans-Heiner Bergmann, Helmut Kruckenberg, Volkhard Wille
Redaktion: Remmer Akkermann
Gestaltung: Rudi Gill, Mitarbeit Jürgen Schröder
Auflage: 7.000; Preis: 1,00 €
Zitat: Bergmann, H.-B.; Kruckenberg, H.; Wille, V. (20078: Wilde Gänse: Wanderer zwischen den Welten.- NVN/BSH Merkblatt 72, 1-4, Wardenburg.
Nachdruck (unkommerziell) für gemeinnützige und schulische Zwecke kostenlos erlaubt.
© BSH
 Zum Downloaden hier.

 

"Weitere interessante Pressemitteilungen finden Sie bei www.naturschutzverband.de (Presse) und www.nafor.de (News)."

 

{HOME}