presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 

 Wardenburg, den 25.05.2008 

"Die Hunte" - Neuerscheinung im Museum für Natur und Mensch

BSH hat zahlreiche Bilder und ein Modell beigetragen

 

Mit der Neueröffnung der Ausstellung rund um die Schauaquarien mit den charakteristischen Fischen der jeweiligen Flussabschnitte im Landesmuseum für Natur und Mensch, Oldenburg, Damm 40, wurde ein reich illustrierter Begleitband unter dem Titel  „ Die Hunte – EinFluss durch norddeutsche Landschaften“ herausgegeben. Der im Format 23,5 x 30 cm gedruckte, reich illustrierte Band umfasst auf 112 Seiten sieben Fachbeiträge der Autoren Ritzau, Fuhrmann, Mecklenburg, Hagen, Finch, Tschiesche, Eckhardt und Akkermann.  Herausgeber ist Museumsdirektor Prof. Dr. Mamoun Fansa.

In den Beiträgen werden die Themen Geologie-Paläontologie und allgemeine Grundlagen sowie ein bio-geografischer Überblick gegeben, gefolgt von Texten zu Konzept und Technik des Schauaquariums, Geografie / Wasserbau und -wirtschaft, Tierwelt, Fische einschließlich Seewasser, historische Schiffbarmachung sowie Naturschutz und Landschaftspflege. Der von R. Akkermann verfasste Bericht steht auf den Seiten 80 – 109 und enthält aktuelle und historische Fotos wie die Lachmöwenkolonie in Brettorf, die es inzwischen nicht mehr gibt.  Das als Ausstellungskatalog konzipierte Buch hat die ISBN: 978-3-89995-521-7 (Isensee Oldenburg).

Die BSH hat dem Museum das im Vereinsauftrag in den achtziger Jahren von einem Planungsbüro gefertigte farbige Gips-Modell (80 x 100 cm) des obersten Abschnitts der Hunte (Wiehengebirge, Porta bei Barkhausen, Wittlage, Mittellandkanal mit Düker)  als Vorlage überlassen, eine Kopie davon wird in der Ausstellung gezeigt.  Das Gipsmodell wurde an die Gemeinde Bad Essen weitergereicht, um es im dortigen Schulzentrum aufzustellen.

 

Verantw.: Liesa von Essen

 

"Weitere interessante Pressemitteilungen finden Sie bei www.naturschutzverband.de (Presse) und www.nafor.de (News)."

{HOME}