presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 

 

Wardenburg, den 23.04.2009

 

„ Die Hunte -  Eine Flussreise“

Großformatiger Geschenkbildband zur Hunte erschienen -  umfangreiche Literatur

Wardenburg / Fischerhude.  Über kaum ein anderes Flussgebiet vergleichbarer Größe und Gestalt ist mehr publiziert worden als über die Hunte, einen auf westlicher Seite verlaufenden Nebenfluss der Weser zwischen Wiehengebirge / Osnabrück -  Melle, Diepholz-Wildeshausen, Oldenburg (Oldb) und Bremen. Das mag auch daran liegen, dass das Europa-Reservat Dümmer (-See, 20 qkm) überwiegend aus dem angestauten Wasser der oberen Hunte gespeist wird und das FFH- und Naturschutzgebiet Ahlhorner Fischteiche (110 ha) zum Einzugsgebiet der mittleren Hunte gehört.  Nunmehr ist ein reich illustrierter großformatiger Geschenkband „Die Hunte – Eine Flussreise“ im Verlag Atelier Bauernhaus, Fischerhude, erschienen. Auf 176 Seiten im Format 24 x 29 cm werden typische Bilder zur Landschaft, ihren Tieren und Pflanzen in exzellenten Aufnahmen von Willi Rolfes gezeigt. Der Text stammt im Wesentlichen von Remmer Akkermann (BSH).

Dieses neue Buch reiht sich passend ein in frühere Veröffentlichungen zur Hunte.

Im Rahmen der „Modellhaften Erarbeitung eines ökologisch begründeten Sanierungskonzeptes kleiner Fließgewässer am Beispiel der Hunte“ wurde zwischen 1990 und 1994 ein Bundesforschungsvorhaben des BMFT mit 15 Instituten durchgeführt. Die Federführung hatte das damalige Niedersächsische Landesamt für  Ökologie (NLÖ, heute NLWKN) mit H.J. Schultz-Wildelau (Wasserwirtschaft) und E. Kairies (Naturschutz). 

Kurz darauf wurde von einem Autorenkollektiv aus 29 Experten in Regie der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems (BSH) ein allgemeinverständliches Dokument zur Hunte im Isensee Verlag Oldenburg publiziert: DIE HUNTE -  Porträt eines nordwestdeutschen Flusses (Teil I) oder als Report 20 bei der BSH (Teil II); die beiden Bände sind nach wie vor über den Buchhandel zu erhalten. Hier haben Historiker ebenso wie Wasserwirtschaftler, Wasserbauer, Fischereivertreter, Pflanzen-, Vogel- und Insektenkundler ihr Wissen auf 517 Seiten mit 376 Abbildungen dargelegt. Der besondere Wert dieses Buches besteht auch darin, dass Zeitzeugen (vier sind bereits verstorben) ihr weit zurückreichendes Wissen für die Nachwelt gut verständlich niedergeschrieben haben,

In 2003 folgten bei Isensee eine Bildbiographie „Die Hunte“ von R. Ahlers und N. Aschenbeck, auch mit einigen historischen Fotos, sowie ein Reisebericht von K. H. Hegeler mit Fotos von H.-G.  Hegeler-Burkhart -  „Im Tal der Hunte von der Quelle bis zur Mündung“, die im Lamberti-Verlag Oldenburg in einem gefälligen Text ihre Eindrücke dokumentieren.

Die umfangreiche Übersicht zur weiterführenden Hunte-Literatur in Report 20 wird dann maßgeblich ergänzt durch den Report 24 (2004) zur  Regionalbiografie für die Hunte (791 Titel auf 115 S.).

Das Museum für Natur und Mensch, Oldenburg, am Damm, veröffentlichte 2008 zu einer großen Ausstellung einen eindrucksvollen Katalog im Format 24 x 30 cm,  mit dem Titel „Die Hunte – EinFluss durch norddeutsche Landschaften“. Dieser Teil spiegelt die abwechslungsreiche Landschaft mit Mittelgebirge, Löss, Geest, Nieder- und Hochmooren und Marsch anschaulich mit Bildern, Karten, Grafiken und Fotos von Präparaten aus dem Haus  wider. Dazu wird auch ein Film gezeigt, in dem die Hunte auf 10 Stationen vor Ort erläutert wird. Da im Museum  auch geologische Formationen, Moore und Moorleichen gezeigt werden, fügt sich der Hunteteil  mit seinen Schauaquarien und Modellen gut in das Gesamtkonzept ein.

 

Hier im Überblick die wesentlichen Publikationen zur Hunte seit 1994:

Rolfes, W., Akkermann, R. & Stock, W.-D. (2009): Die Hunte – Eine Flussreise.-

ISBN 978-3-88132-310-9, 176 S., Großformatiger Geschenkband, Kurzinfo unter:

www.huntebuch.de 

Ritzau, C. & Fansa, M. (2008): Die Hunte – EinFluss durch norddeutsche Landschaften.- ISBN 978-3-89995-521-7, 112 S., Großform. Ausstellungskatalog

Knüppel, H. & Akkermann, R. (2004): Regionalbiografie für die Hunte.-

BSH / NVN-nat.spec.Rep. 24,  ISBN: 3-923788-35-5, 118 S.

Ahlers, R. & Aschenbeck, N. (2003): Die Hunte. Bildbiographie eines Flusses.-

ISBN 3-89995-034-8, 60 S.

Hegeler, K. H. & Hegeler-Burkhardt, H. G. (2003): Im Tal der Hunte von der Quelle bis zur Mündung.- ISBN 3-9809116-0-8, 109 S.

Akkermann, R. u.a. (1994): Die Hunte – Porträt eines nordwestdeutschen Flusses.-

ISBN 3-923788-28-2, 234 S. (Teil I)

Akkermann, R. u.a. (1995): Die Hunte – Porträt eines nordwestdeutschen Flusses.-

ISBN 3-923788-28-2, 283 S.(Teil II)

Schultz-Wildelau, H.-J. & Kairies, E. (1994): Berichte und Abschlussberichte zum BMFT-Forschungsvorhaben „Modellhafte Sanierung eines ökologisch begründeten Sanierungskonzeptes kleiner Fließgewässer am Beispiel der Hunte“.-  NLÖ (heute: NLWKN ), ca. 1.800 S., Hildesheim/Hannover

www.bsh-natur.de (/Aktuelles / Berichte, 2008): Neues Verzeichnis der Akteure an der Hunte in Naturschutz und Wasserwirtschaft.- BSH-Wardenburg, 9 Seiten

 

Kathrin Grotelüschen   (info@bsh-natur.de)

                                            

"Weitere interessante Pressemitteilungen finden Sie bei www.naturschutzverband.de (Presse) und www.nafor.de (News)."

 

{HOME}