presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 

 Wardenburg, den 21.09.2009 

Naturschutzring Dümmer bewirbt sich erneut um Kooperationsvertrag

Seit 1993 Partner des Landes in der Naturschutzstation Dümmer

 

„Schon wieder sind fünf Jahre vorbei!“ Dr. Markus Richter vom Naturschutzring Dümmer  hält das dicke Paket in den Händen, mit dem sich der Verein um die Fortsetzung des Kooperationsvertrages beim Niedersächsischen Umweltminister Hans-Heinrich Sander, FDP, als einer von zwei Bewerbern bemüht. Der Naturschutzring Dümmer ist seit 1993 Partner des Landes in der Naturschutzstation Dümmer.

Der Naturschutzring ist als verlässlicher Partner in der Region anerkannt und hat wesentlich dazu beigetragen, dass sich das Verhältnis des Naturschutzes zur Landwirtschaft, welches Mitte der 1980-er Jahre noch von Konfrontation und Misstrauen geprägt war, zu einem vertrauensvollen Miteinander entwickelt hat.

Die Dümmerniederung ist ein wichtiger Lebensraum für die bedrohten, seltenen Wiesenvögel. Die Wiesen werden im Winterhalbjahr flach überflutet, so dass tausende von Wat-  und Wasservögeln hier auf dem Zuge rasten oder überwintern können. Im Frühjahr wird das Wasser langsam heruntergelassen, so dass die Flächen im Sommer im Einklang mit den Zielen des Dümmersanierungskonzeptes bewirtschaftet werden können, nachdem das Brutgeschäft der Wiesenvögel abgeschlossen ist. Die EU hat das LIFE-Natur-Projekt zur Wiedervernässung der westlichen Dümmerniederung mit dem "Best practice award" ausgezeichnet. Eine wesentliche Grundlage der der Auszeichnung ist die Rückkehr von zehn verschwundenen Wiesenvogelarten. Selbst extrem bedrohte Arten wie Sumpfohreule und Kampfläufer brüten wieder am Dümmer. Die Erfassung der Vogelwelt am Dümmer liegt in den Händen des Naturschutzringes Dümmer und ist Gegenstand des derzeitigen Kooperationsvertrages.

Im Nahbereich der Naturschutzstation Dümmer hat der Verein maßgeblich daran mitgearbeitet, das touristische Angebot am Dümmer um den Bereich „Natur erleben“ zu erweitern. Ausgesprochen gut angenommen werden die naturkundlichen Führungen, die der Verein zusammen mit dem Naturpark Dümmer in regelmäßigen Abständen anbietet.

Stark nachgefragt wird auch der naturschutzfachliche Sachverstand der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Erst kürzlich wurde der Verein für sein außergewöhnliches Engagement, wir berichteten, mit der Dr. Walter-Unteutsch-Gedächtnisurkunde ausgezeichnet. Der Naturschutzring Dümmer ist eine Arbeitsgemeinschaft der langjährig am Dümmer tätigen Naturschutzverbände: Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems (BSH), Mellumrat und Naturschutzbund (Nabu).

Text unter Foto: Tornow

Dr. Markus Richter vom Naturschutzring Dümmer mit den Bewerbungsunterlagen

{HOME}