presse.jpg (19038 bytes)

Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V.

Tel. (04407) 5111 / 8088 . Fax (04407) 6760 . Gartenweg 5 .
26203 Wardenburg / info@bsh-natur.de / www.bsh-natur.de

 

 Wardenburg, den 28.04.2010 

Fachgruppengründung Säugetierkunde Weser-Ems

 

Sage. Die “Fachgruppe Säugetierkunde“ der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems (BSH) lädt ein zum öffentlichen Gründungstreffen am morgigen Freitag, dem 30. April, um 15 Uhr, in den Haaster Krug, Garreler Straße 17, 26197 Großenkneten, östlich der gleichnamigen A 29-Abfahrt. Die Einladung richtet sich an alle, die sich für wildlebende Säugetiere interessieren, auch wenn sie keine Experten sind. Betroffen sind natürlich auch Wanderer, Waldbauern, Jäger, Lehrer und Jugendliche, die mehr darüber wissen möchten. Es sollen sich auch Personen finden, die bereit sind, sich als Beauftragte für bestimmte Säugetierarten, z.B. Biber, Wolf, neu angekommene (invasive) Nagetiere und Raubtiere wie Fischotter, Waschbär und Marderhund zur Verfügung zu stellen. Ein Programm über Arbeitsthemen für die Abfassung einer „Säugetierfauna zwischen Weser-Ems“ wird vorgestellt. Mehrere Themen werden in die Diskussion gebracht, wie „Sollen Biber an die Hunte ?“, „Wenn der Wolf wieder in den Hümmling kommt“, „Die Tiefebene – Lebensraum für neue Säugetierarten“, „Säugetiere als Beute und Räuber“. Es mögen sich jene angesprochen fühlen, die aus verschiedenen Gründen an der Erforschung und dem Schutz der einheimischen Säugetiere in einer Fachgruppe zu einer Zusammenarbeit interessiert sind.

s.r.: Akkermann Tel. 04407-922201

{HOME}