Umwelt 2000 - Wasser ist Leben

Am Anfang war das Wasser!
Alles Leben kommt aus dem Wasser, und Wasser sichert das überleben. Doch die "Quelle des Lebens" ist stark gefährdet. Schadstoffbelastung aus Haushalten, Landwirtschaft und Industrie bedrohen Gewässer und Grundwasser.
Um das Bewusstsein für diese ökologischen Probleme zu schärfen wird der Wettbewerb "Umwelt 2000 - Wasser ist Leben" von der NWZ ins Leben gerufen und mit der Unterstützung der Oldenburgischen Landesbank (OLB), der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und des Oldenburgisch Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV) veranstaltet. Die Schirmherrschaft hat der niedersächsische Umweltminister Wolfgang Jüttner. Der Wettbewerb beginnt Anfang März und wird im Spätherbst abgeschlossen werden.

Die Aktion lebt vom Mitmachen!
An diesem Wettbewerb können Schüler/Klassen aller Schulformen genauso teilnehmen wie Jugendgruppen von Vereinen und Verbänden. Es geht darum, Umweltprojekte zum Thema Wasser zu entwickeln und zu verwirklichen. Es sollen ökologische Fehlentwicklungen im Oldeburger Land dokumentiert und in der Praxis Wege für einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Wasser aufgezeigt werden.

Ideen muss man haben!
Alle Gruppen, die teilnehmen wollen, sollten zunächst eine Projektidee entwickeln. Die NWZ hat als Berater für die Entwicklung von Wettbewerbsbeiträgen die Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V. (BSH), den Naturschutzbund (Nabu), den OOWV und den Dezernenten für Umweltbildung bei der Bezirksregierung Weser-Ems gewinnen können.

Hier vorab schon einmal einige Ideen:

  • Pflanzaktionen an Gewässern zur Förderung bedrohter Arten (Ansiedlung von Krebsschere, Fieberklee, Laichkräutern etc.)
  • Leistungsvergleich regionaler Kläranlagen: Wer klärt am besten?
  • Bruthilfen für in/am Wasser lebende Tiere (Eisvogel, Uferschwalbe, Fischotter, Schellente)
  • Nachzucht von bedrohten Fischarten mit dem Landesfischereiverband
  • Mikroskopie von Wasserorganismen
  • Organische Belastung von Gewässern (Bakterienkulturen, Nitratanalysen, Drainage-Studien, Tierhaltung)
  • Trinkwasseranalyse im Vergleich zu Mineralwasser
  • Ansiedlung von Auenwald/Weichhölzern

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind Klassen oder Arbeitsgemeinschaften an allgemein- oder berufsbildenden Schulen im ehemaligen Verwaltungsbezirk Oldenburg, aber auch ganze Schulen. Teilnehmen können darüber hinaus auch Jugendgruppen von Vereinen und Verbänden. Gewertet wird bei den Schulen in drei Altersgruppen entsprechend der Gliederung des Schulsystems in Grundschule, Sekundastufe I, Sekundarstufe II sowie zusätzlich in der Kategorie "andere Schulen". Bei freien Jungendgruppen oder Vereinen werden Gruppen von Kindern bis zwölf Jahren und von Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren gerwertet.

Mitmachen lohnt sich!
Es gibt viele Preise zu gewinnnen: u.a. sechs mehrtägige Reisen zu Natinalparks in Polen und Deutschland sowie Geldpreise. Die Peise werden von einer Jury vergeben.



NWZ - Pressehaus Oldenburg
Peterstraße 28-34
26121 Oldenburg
Tel.: 04 41 / 99 88 - 01
Fax: 04 41 / 99 88 - 56 22



Eine gemeinsame Aktion von:

Umwelt 2000

{HOME}